Brandschutz

Unsere Kompetenz – Ihre Sicherheit

Der Schutz von Leib und Leben beginnt bereits auf der Baustelle. Brandabschottungen sind daher unerlässlich. Im Brandfall müssen Rauch, Feuer und Gase in den jeweiligen Brandabschnitten verzögert werden, damit Fluchtwege frei bleiben und der Brand sich nicht unkontrolliert ausbreitet.

Eine fachgerechte Brandabschottung verhindert die Ausbreitung des Feuers. Durch Gebäuden verlaufen diverse Rohre und Kabel. Sie werden durch Decken und Wände hindurchgeführt, indem spezielle Kanäle/Schächte für sie geschaffen werden. Durch diese Öffnungen kann sich der Rauch und das Feuer ausbreiten. Speziell nach einem nachträglichen baulichen Kabel-  oder Rohrwechsel entstehen Öffnungen die im Brandfall ein grosses Risiko darstellen, da durch die entstandenen Löcher benachbarte Brandabschnitte in Mitleidenschaft gezogen werden und das Feuer sich dort rasch weiter ausbreiten kann. Die verwendeten Brandschutz-Materialien sorgen im Brandfall dafür, dass sich die Brandschutzmasse unter starker Hitze ausdehnt, verhärtet und auf diese Weise Zwischenräume abdichtet, sodass eine dämmende Wirkung entsteht. Schächte/Installationskanäle von Leitungen und Rohren werden vor dem Übergreifen eines Brandes geschützt.

Bei dieser Methode der Abschottung wird der Brandschutzmörtel in die Öffnung eingebracht, damit können Kabel, Kabelbündel, Kunststoffrohre, Metall-, und Lüftungsleitungsrohre brandschutztechnisch geschützt werden.

Brandschutzmanschetten werden zum vorschriftsmäßigen Abschotten von brennbaren Rohren in Brandschutzwänden und -decken verwendet. Die Funktion der Brandschutzmanschette liegt darin, dass ab einer bestimmten Temperatur das Laminat zu expandieren beginnt und somit das brennbare Rohr innerhalb kurzer Zeit abgedrückt wird.

 

Brandschutzfugen sind von großer Bedeutung, weil sie im Brandfall die Brandwiderstandsdauer der betroffenen Wände und Decken zuverlässig erhalten.

Brandschutzverkleidungen werden vorwiegend mit harten Brandschutzplatten hergestellt.

Einsatzgebiete:

  • selbstständige Lüftungskanäle
  • Entrauchungskanäle
  • Verkleidung Blechkanäle
  • Verkleidung von Kabelkanäle und Installationskanäle

Die Durchführung von Brandschutzanstrichen wird gesetzlich immer häufiger verlangt. Ein Brandschutz Anstrich kann bei Holz und Metallteilen werden und sind für tragende Teile sinnvoll.

Anstrichaufbau Holz:

  • Brandschutzbeschichtung
  • Decklack, um an Brandschutzanstrich vor Abrieb und Feuchtigkeit zu schützen

Anstrichaufbau Stahl:

Brandschutz bei Stahl wird in die Klassen F30 (brandhemmend), F60 (hochbrandhemmend) und F90 (brandbeständig) eingeteilt. Durch die Bildung einer Schaumschicht durch Hitzeeinwirkung wird die direkte Wärmeeinwirkung auf den Stahluntergrund vermieden.

Dank jahrelanger Erfahrungen im Brandschutz bieten wir unseren Kunden ein Höchstmass an Sicherheit und technischer Präzision. Wir sind für Brandschutzarbeiten ausgebildet und verfügen über die vom Gesetz aus notwendigen Zertifikate und Zulassungen. Auch sind alle Materialien und Produkte, womit wir arbeiten, vorschriftsgemäss geprüft und zertifiziert

Close Menu